Solidarität mit Waisen

Ihre Spende
Mitmenschen zu helfen ist erfüllend. Dies ist unsere Erfahrung. Ihre Möglichkeiten...More
Projekte
Unsere Projekte geben Waisen eine langfristige Perspektive, die es ihnen ermöglicht ihr Leben selbstständig...More

Aktuell

Bericht von Irene – Teil 10

04 Mai, 2014 keine kommentare

Es sind jetzt sechs Wochen her seit dem ich zum letzen Mal geschrieben habe. Wir hatten sehr viel zu tun und etwas unerwünschte Ereignisse, doch wir sind noch da! Lily und ich haben mit einer Baumschule angefangen, da es in Nyaigando ein grosses Pflanzprojekt gibt. Es sollen im August etwa 200 000 Bäume gepflanzt werden. Es sind nur lokale Baumarten und es freut mich sehr, dabei zu helfen. Wir arbeiten dabei mit lokalen Leuten und es ist immer eine sehr schöne Zeit, wo wir viel austauschen können! Der

Bericht von Irene – Teil 9

18 März, 2014 keine kommentare

Nach zehn Tagen wunderschönen Ferien mit meinen Eltern, Lily und Rob in der Serengeti, Ngorongoro und auf Sansibar, war es Zeit, wieder mit Unterrichten anzufangen! Wir haben die Ferien sehr genossen und Tansania ist ein unglaublich abwechslungsreiches Land, mit atemberaubenden Landschaften und jeder Ort hat sein Stammessen. Ich habe es sehr genossen, meine Eltern zu sehen und habe mich riesig gefreut, meine Erfahrung mit ihnen teilen zu können. Ich habe jetzt vor drei Wochen wieder angefangen

Bericht von Irene – Teil 8

16 Februar, 2014 keine kommentare

Ich habe diese Woche wieder Englisch- und Tanzunterricht gegeben. Meine Schüler werden immer besser und es macht immer mehr Spaß. Besonders, weil wir uns jetzt kennen und deswegen die Schüler nicht mehr so schüchtern sind! Sie haben große Lust, Englisch zu lernen und geben sich im Unterricht viel Mühe, so viel wie möglich zu lernen, da sie abends nicht wirklich Zeit haben zu lernen. Wir haben auch Musik unterrichtet, und die Novices haben mit Instrumente angefangen. Es war sehr lustig und

Bericht von Irene – Teil 7

04 Februar, 2014 keine kommentare

Mein Rhythmus kommt so langsam ins Laufen und es wird möglich, immer mehr zu organisieren! Robert ist zurückgekommen aus Ruanda und wir waren sehr glücklich, ihn wieder bei uns zu haben! Am Montag hatten die Schüler aus dem ersten Jahrgang, die Lily unterrichten wird, Prüfung. Wir waren also dabei und haben zugeschaut, was die Schüler schon wissen und was sie erst noch lernen sollen. Wir waren sehr glücklich die neuen Schüler kennenzulernen! Nachmittags haben wir uns mit Robert und Afzal,

Bericht von Irene – Teil 6

29 Januar, 2014 keine kommentare

Robert, Lily und ich haben unser Wochenende in Kigali in Ruanda verbracht. Es war eine sehr lange Reise, aber wunderschön und vieles werden wir sicherlich nie vergessen. Auf der Hinfahrt sind wir 12 Stunden Bus gefahren. Wir sind über Uganda gefahren, weil wir noch nicht wussten, dass es auch eine direkte Möglichkeit nach Ruanda gibt. Im Bus haben wir viereinhalb Stunden lang die gleiche Musik gehört: “Out  of the Blue“ und später wechselte es zu einem Film auf Swahili, der

Bericht von Irene – Teil 5

20 Januar, 2014 keine kommentare

Ich habe diese Woche mit Englischunterricht angefangen, mit Assistenz von Lily, die mit am Unterricht teilgenommen und mir geholfen hat. Wir haben auch zusammen mit Sportunterricht und mit Tanzen angefangen. Meine zwei Klassen sind sehr unterschiedlich und es macht bei beiden sehr viel Spaß, zu lehren. Bei meiner Tailoring-Klasse habe ich den Festsaal von den Schwestern als Klassenzimmer. Der Raum ist also riesig! Sie haben einfach Stühle, Tische und eine Tafel installiert. Bei meiner Carpentry-Klasse

Bericht von Irene – Teil 4

08 Januar, 2014 keine kommentare

Diese Woche fing etwas schlecht an. Rob hat am Sonntag Malaria bekommen und wir dachten schon, es würde noch eine ganze Weile brauchen, bis er wieder an seinen Projekten arbeiten kann. Doch drei Tage später saß er schon mit uns am Esstisch und meinte es ginge ihm wieder gut. Wir wissen nicht genau, was in seinen Medikamente war, aber es ging ganz schön schnell! Lily und ich haben uns also etwas um ihn gekümmert, so wie wir konnten, und hatten auch keine große Möglichkeit etwas anderes zu machen,

Bericht von Irene – Teil 3

02 Januar, 2014 keine kommentare

Diese Woche haben wir viel unternommen und schöne Weihnachten gefeiert! Samstag waren Lily und ich mit Sister Gaudentia  in Mugana. Wir haben dort die anderen Schwestern besucht, die sich um das große Krankenhaus in Mugana kümmern. Die Schwestern haben uns das Krankenhaus gezeigt: Es ist sehr groß und es ist beeindruckend zu sehen, wie anders es ist verglichen mit unseren Krankenhäusern. Lily und ich haben für die Nacht zusammen ein Zimmer bekommen, mit einem wunderschönen Blick auf eine

Bericht von Irene – Teil 2

21 Dezember, 2013 keine kommentare

Am Montag hatten wir unser erstes Meeting mit den Schwestern, um unsere verschiedenen Projekte zu besprechen. Dabei wurde zu dem Thema Englischunterricht beschlossen, dass ich die zweite und dritte Stufe der Hekima Secondary School unterrichten werde. Da die Schule erst am 6. Januar beginnt, habe ich bis dahin Zeit, meinen Unterricht vorzubereiten. So haben Lily und ich diese Woche erste Englischbücher in Bukoba gekauft und zusätzlich für uns Kinderbücher auf Swahili, um Swahili zu lernen und

Bericht von Irene – Teil 1

19 Dezember, 2013 keine kommentare

Nach meinen sechs sehr interessanten und lehrreichen Wochen im Praktikum beim Forstamt und Forst Revier Landkreis Konstanz, hatte ich noch eine Woche Zeit, um meine letzten Vorbereitungen für Tansania zu erledigen. Am sechsten Dezember hat meine Reise angefangen. Ich bin am siebten Dezember um 4 Uhr morgens in Kampala angekommen, wo Sister Redempta und unser Fahrer Edmond auf mich gewartet haben. Lily konnte wegen Unwetter in Berlin nicht fliegen und kam erst am Dienstag. Wir haben dann Robert in

Weiter »